DAS HOSPIZ STEHT MITTEN IM LEBEN

Das Erinnerungsbuch, umrahmt von Blumen und Kerzen, hält in Bildern und Zeilen die Erinnerung an die Gäste des Hauses wach.

Mit diesem Satz in der Überschrift, beschrieb die Leiterin des Hospizes St. Ferrutius in Taunusstein, dessen Standort und Aufgabe. Sterben gehöre zum Leben dazu und solange Menschen unter uns sind, ist Leben angesagt. Was sie damit zum Ausdruck brachte, schilderten auch die Gäste der Einrichtung. Bei frisch gebackenen Waffeln, schließlich ist jeden MIttwoch Waffeltrag, freute sich eine Bewohnerin darüber, morgens beim Frühstück mit all den anderen zusammen zu sitzen, miteinander erzählen und gemeinsam lachen zu können.

"Hier wird uns mit Liebe und Zuneigung begegnet und das hilft uns sehr in unserer Situation", beschrieb eine andere Mitbewohnerin ihr Leben im Hospiz.

Das Hospiz ist umgeben von einem Kindergarten auf der einen Seite, dem Spielplatz auf der anderen und das nebenan stehende Gemeindehaus ist der zentrale Anlaufpunkt auf dem Gelände. So bilde das Haus mit seinen Gästen im Lebenskreis den Anfang oder das Ende - wie man es sehen wolle.

Stephanie Wester, die Verantwortliche für das Kooperationsprojekt mit der Caritas und dessen Vertreter Karl-Hans Kern, übergaben dem Team des Hauses zwei Niederflurbetten. Diese Betten ermöglichen den Gästen u.a. ohne Sturzgefahr den Kontakt zur Erde herzustellen. Die Sehnsucht, Boden unter den Füßen zu spüren, begleite Viele im Haus. Die Niederflurbetten machen das nun möglich.

Ihr Ansprechpartner bei allen Fragen zu Hyundai und Caritas:

Karl-Hans Kern

Tel.:0711 26 33-26 33

Mail: hyundai@caritas-dicvrs.de

 

10 Fakten über Hyundai
Wussten Sie schon..., dass Hyundai 90% seiner Fahrzeuge in Deutschland entwickelt und in Europa für Europa produziert?
Wussten Sie auch, dass Hyundai und die Caritas sich seit 2004 gemeinsam für Menschen in Not einsetzen? Hier finden Sie die wichtigsten Infos.
10 Fakten zu Hyundai.pdf
PDF-Dokument [559.0 KB]

++Aktuelles++

Weihnachtsaktion von Hyundai und Caritas

Kerzen basteln und damit zum größten Christbaum beitragen, der mit diesen Kerzen beleuchtet wird. Das ist das Ziel der Weihnachtskaktion von Hyundai und Caritas. Für jede Kerze wird gespendet für ein Projekt zur Förderung der Bildung von Kindern.

3.500 Hyundai Adventskalender gehen heute auf die Reise in Tafelläden  nach Berlin, München und Paderborn. So machen sie auch dort anderen Freude. 

Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
© Hyundai Motor Deutschland GmbH